DKP
0

Es war ein Vorschlag von DKP Mitgliedern, die aktiv in der Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg arbeiten. Jeden Freitag führt die Friedensinitiative, in der neben Kommunisten, aktive Gewerkschafter, Sozialdemokraten, Grüne, Christen und 2 Pastoren aktiv mitwirken, ihre wöchentliche Friedenskundgebung durch.

Jede Woche ein anderes aktuelles Thema zum Frieden mit offenem Mikrofon, Kurt Tucholsky Gedichten, Friedenslieder und Spendensammlungen. 3 Spendenprojekte führen wir durch: gemeinsam sammeln wir für Medico International für die Erdbebenopfer auf Haiti; für die Elektrifizierung von Ärztehäusern mit Solarenergie in den Bergregionen Havannas. Das Olivenölprojekt Kreta konnten wir gerade erfolgreich abschließen. In etwas mehr als 3 Monaten haben wir wöchentlich am Donnerstag und am Freitag auf unseren Kundgebungen insgesamt 655 Euro in der Fußgängerzone gesammelt. Donnerstags waren regelmäßig die Kommunisten fleißig bei den Spendensammlungen.

Was wollen wir mit dem Olivenölprojekt erreichen?
Die allgemeine Arbeitslosigkeit dürfte im letzten Winter bei mehr als 30 % gelegen haben, die bei den jungen Menschen unter 25 Jahren hat die 63 % überschritten! In dieser Situation ist in Griechenland – vorerst auf den Westteil der Insel Kreta beschränkt, ein Projekt ins Leben gerufen worden, das zunächst einer überschaubaren Zahl von jungen Frauen und Männern Arbeit und echte Entlohnung verschaffen und auf lange Sicht den jungen Menschen einer ganzen Region auf die Beine helfen soll. Die Aktion erhielt den Namen „Synergasia“, das heißt Zusammenarbeit. Ein Akt der Solidarität mit den vielen Tausend arbeitslosen jungen Menschen in Griechenland, die wieder eine reale und künftige Lebensgrundlage haben.

Die Internationale Solidaritätsaktion gründet erstens auf der Hoffnung, dass mit dem Olivenöl eine Lebensgrundlage für jene geschaffen werden kann, die bereit sind, auf die oft verwaisten Olivenäcker ihrer Familien zurückzukehren. Es gründet zweitens auf der Annahme, dass ihr geerntetes Produkt in der BR Deutschland auch Abnehmer finden wird und seinem wirklichen Wert entsprechen verkauft werden kann.

Eine 5 Liter Olivenölprobe haben wir nach Bremen-Nord direkt aus Kreta geschickt bekommen, und das für Herz- und Kreislauf gesunde köstliche Olivenöl gegen eine Spende auf unserer Friedenskundgebung abgegeben. Es kamen auch hier 220 Euro zusammen; die Menschen äußersten sich begeistert, selten so ein gutschmeckendes Olivenöl gekostet zu haben.

Für die 655 Euro Spenden werden wir sicherlich einige Kanister Olivenöl erhalten nach Abzug aller Kosten. Gegen eine Spende werden wir das Öl abgeben und die Gelder sofort nach Kreta überweisen, wo sie dann direkt an die Olivenarbeiter weitergegeben werden. Die Genossen der DKP in Bremen-Nord werden künftig bei ihren regelmäßig stattfindenden Informationsständen in der Fußgängerzone Vegesack auch gegen eine Spende das Olivenöl abgeben.

Es ist auch für Kommunisten einmalig, dass wir für wöchentlich gesammelte Spenden materielle Werte zurückbekommen, die „verkaufen“ und das eingenommene Geld sofort dann wieder überweisen. So entsteht ganz simpel ein Kreislauf für eine Internationalistische Aktion, die auf Jahre angelegt ist!