DKP in Aktion
0

Für die Durchführung eines Solidaritäts- und Aktionstages am 12. September anlässlich des 16. Jahrestages der Inhaftierung der MIAMI 5 hatte sich im Rhein-/Ruhrgebiet ein Aktionsbündnis zusammengetan, bestehend aus: Bundesverband Arbeiterfotografie, Freundschaftsgesellschaft BRD-Kuba e.V. – Bundesvorstand und Regionalgruppen Essen und Köln, DKP Cuba-AG, DKP Düsseldorf, Solidaritätskomitee Basta Ya und VVN/BdA Düsseldorf.

Die Solidaritätsveranstaltung, die in der NRW-Landeshauptstadt von 11:00 bis 17:00 Uhr unmittelbar gegenüber dem US-Generalkonsulat durchgeführt wurde, fand in einer ausgesprochen kämpferischen Atmosphäre statt. Zu jeder vollen Stunde wandte sich der Moderator namens der Anwesenden über die Lautsprecheranlage direkt an den US-Generalkonsul Stephen A. Hubler und klagte dabei die USA des Terrorismus an. Hubler wurde aufgefordert, sich als Austauschgeisel für die als politische Geiseln festgehaltenen cubanischen Gefangenen oder zumindest für eine öffentliche Diskussion zur Verfügung zu stellen. Erwartungsgemäß gab es keine Reaktion seitens des Diplomaten, der laut Veranstalter immerhin einen Staat repräsentiere, der wöchentlich per Joystick mit unbemannten Drohnen Menschen umbringe und sich dabei als Ankläger, Richter und Henker in einem betätige.

Das Aktionsbündnis, dass während des gesamten Tages mit hunderten Flugblättern und in vielen Gesprächen direkt mit der Düsseldorfer Bevölkerung in Kontakt trat, sammelte zahlreiche Unterschriften unter ein an Obama gerichtetes Plakat »Obama -Give me Five!« und unter eine Petition an den US-Generalkonsul.

Neben einem schriftlichen Grußwort von Sevim Dağdelen übermittelte auch der DKP-Vorsitzende Patrik Köbele in einem kurzen Statement die Solidarität mit Cuba und den MIAMI 5.

Die Veranstalter schätzten den Aktionstag als Erfolg ein und versicherten auch dem US-Generalkonsul, in ihrem Kampf nicht nachzulassen, bis auch der letzte der noch inhaftierten drei Cubaner wieder zurück bei seinen Familien in Cuba sei.

Eine große Photogalerie sowie Flugblatt, Petition an den US-Generalkonsul und das Grußwort von Frau Dağdelen sind unter http://www.cubafreundschaft.de/Home/home.html#FGvorOrt abrufbar.