Nachrichten
0

Den 90. Geburtstag von Mikis Theodorakis feierte die KKE am 3. Juni 2015 mit einer Veranstaltung im Petras Theater in Petroupoli (bei Athen). Dimitris Koutsoumpas, Generalsekretär der KKE, würdigte den großen griechischen Komponisten in einer Rede.

Koutsoumpas sagte, das musikalische Genie Mikis Theodorakis spreche die Herzen aller Menschen, aller Unterdrückten und Verfolgten überall in der Welt an. Er habe einen „maßgeblichen Beitrag für die kulturelle Renaissance Griechenlands nach dem Krieg geleistet“, „in schwierigen Zeiten, in den Phasen des Kampfes unseres Volkes gegen Faschismus, Kapitalismus, imperialistische Kriege und Interventionen und Militärputsche“ sei Theodorakis´ kulturelles Schaffen immer mit den Volkskämpfen verbunden gewesen – „in Zeiten des heroischen Aufstiegs der Bewegung, des Aufblühens der revolutionären Ideale wie in Zeiten der Niederlage, der Verfolgung, der Exekutionen, … des grenzenlosen Heroismus der Kinder unseres Volkes im Kampf für eine bessere Zukunft, für den Sozialismus-Kommunismus, für eine Gesellschaft ohne die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen“.

Aus der Grußadresse von Mikis Theodorakis an die Veranstaltung:

„Genosse Dimitris Koutsoumpas,

Genossen,

Ich danke dem Generalsekretär und dem Zentralkomitee der KKE für diese große Ehre … Ich bin sehr bewegt …, denn die intensivsten und schönsten Jahre verlebte ich in den Reihen der KKE. Nationaler Widerstand, Bürgerkrieg, die Verfolgungen nach der Niederlage der Demokratischen Armee, die tiefe Illegalität mit dem bewaffneten Kampf von 1944 in Athen, der in Blut ertränkt wurde, der Versuch der Wiedergeburt durch EDA und Lambrakis; die ilegale Arbeit und die Gründung der Patriotischen Front zehn Tage nach der Machtergreifung der Junta; später als Bürgermeisterkandidat der KKE für Athen und schließlich meine Wahl zum Parlamentsmitglied der Partei 1981 …“

Theodorakis erinnert an seine Frendschaft mit Harilaos Florakis, dem langjährigen Generalsekretär der KKE. „Unsere Freundschaft begann im Gefängnis und blieb eng und unveränderlich bis in die letzten Tage seines Lebens. … Ein loyaler Kommunist und großer Führer, ich vermisse ihn und wir alle  vermissen ihn. Ich spüre, dass er in unseren Versammlungen gegenwärtig ist, und das bewegt mich tief.“

Mikis Theodorakis übergab der Partei eine Kopie seines Konzerts „Weihnachtsbotschaft“, einem Werk, das er 1969 als Gefangener im Oropos Gefängnis schuf.

Hier das Konzert auf der KKE-Veranstaltung mit über dreissig Liedern von Tehodorakis:

Teil 1:

http://www.solidnet.org/greece-communist-party-of-greece/cp-of-greece-mikis-theodorakis-i-spent-my-best-years-in-the-ranks-of-the-kke-en-ru-es-ar

Teil 2:

http://www.solidnet.org/greece-communist-party-of-greece/cp-of-greece-mikis-theodorakis-i-spent-my-best-years-in-the-ranks-of-the-kke-en-ru-es-ar

Fotos von der Veranstaltung:

https://picasaweb.google.com/112682536655280922208/03062015MikisTheodorakis?feat=flashalbum#slideshow/6156456804288776418

__

nach KKE

 

Neu: blog.unsere-zeit.de

Neu: blog.unsere-zeit.de