Nachrichten
0

 

Von Yavuz Özoguz , muslim-markt

Offener Brief an den antimuslimischen Pöbel in Deutschland

Ich weiß nicht, mit welcher Anrede ich diesen offenen Brief beginnen soll, denn meine Verachtung für Euch ist dermaßen groß, dass ein ehrerbietender Beginn heuchlerisch wäre. So beginne ich mit den Worten:

Sehr verachteter Pöbel,

Ihr seid der Teil eines jeden Volkes, das nur eine Gehirnmasse nutzt, bei der jeder Spatz ein Genie wäre. Obwohl Euch einstmals Verstand in die Wiege gelegt wurde, habt Ihr es geschafft Euren Verstand nahezu komplett auszuschalten. Es gibt Euresgleichen in jedem Land und in jedem Volk und überall seid ihr die willfährigen Diener der Verbrecher, der Raubtierkapitalisten, der Imperialisten und Mächtigen, die Euresgleichen dafür nutzen, um Angst zu verbreiten! Angst ist das Mittel der Mächtigen, um zu herrschen. Angst ist die Gelddruckmaschine der größten Verbrecher aller Zeiten. Angst ist das Druckmittel, um das Volk zu unterdrücken. Angst ist das Werkzeug, um Menschen gegeneinander aufzuhetzen und dann als lachende Dritte dazustehen. Das funktioniert seit Tausenden von Jahren und bei Euch und Euresgleichen wird es auch weitere Tausende Jahre funktionieren, denn Ihr nutzt nicht Euren Verstand!

Da laufen also die Extremisten unter Euch jetzt rum und verprügeln Muslime in Köln, wie sie es zuvor in anderen Städten getan haben. Alle muslimischen Organisationen erhalten Droh- und Hassbriefe und der Zentralrat der Muslime muss seine Telefone abstellen, weil er die Wucht der Drohanrufe nicht mehr meister kann. Man muss Euch diesbezüglich schon Respekt zollen: Wenn es um die Umsetzung von blindem Hass geht, seid Ihr Weltmeister. Darf ich dennoch den absoluten Restverstand Eures Hirns ansprechen, der noch nicht verkümmert ist und Euch immerhin die Gelegenheit gibt, diese hasserfüllten Dinge zu tun?

In Köln sollen bis zu tausend Jugendliche eine ganze Reihe von Straftaten gegen Frauen begangen haben, die zweifelsohne abscheulich sind. Aber was hat das mit dem Islam zu tun?

– Seit wann dürfen Muslime Alkohol trinken, um dann alkoholisiert Straftaten zu begehen?
– Seit wann dürfen Muslime stehlen? Welche Religion erlaubt so etwas?
– Seit wann dürfen Muslime überhaupt das fremde Geschlecht berühren, geschweige denn „begrapschen“, selbst wenn sie nüchtern wären?
– Seit wann feiern Muslime Neujahr am 31.12. eines Jahres, wenn doch ihr Neujahr an einem ganz anderen Tag liegt?
– Seit wann dürfen Muslime Schimpfworte gegenüber Polizisten von sich geben?
– Seit wann dürfen Muslime vergewaltigen?
– Habt Ihr euch irgendwann einmal die Frage gestellt, wie es bei maximal 1000 Personen auf dem Bahnhofsvorplatz zu 500 Strafanzeigen kommen kann?

Noch einmal appelliere ich an Euren Restverstand – auch wenn das in den meisten Fällen unter Euch vergebens sein dürfte – lasst Euch nicht aufhetzen zum Diener eines Systems, dass Euresgleichen noch mehr verachtet als diejenigen, gegen die Ihr jetzt gehetzt werdet. Schon immer war es das ultimative Mittel von Herrschern, insbesondere auf die Behüterinstinkte zu appellieren in Bezug auf Sexualdelikte. Einstmals war es der angeblich notgeile Jude, vor dem die Gesellschaft geschützt werden musste und heute ist es der notgeile Muslim. Währenddessen vergesst Ihr, warum es überhaupt Flüchtlinge gibt, weil nämlich Eure Machthaber im Windschatten Eurer Schandtaten (Anzünden von Flüchtlingsheimen, Demonstrationen zum Schutz des Abendlandes vor der Islamisierung, Krawalle und Aufbau muslimfreier Zonen) problemlos weiterhin Waffen an die Verbrecher unserer Zeit liefern können. Mit wessen Waffen produzieren die Saudis wohl die Flüchtlinge in Jemen und Syrien? Es sind deutsche Waffen! Mit welchen Waffen sollen die Saudis Demokratie nach Syrien tragen, während sie dem eigenen Volk eine lupenreine tyrannische Erbmonarchie aufzwingen? Es sind deutsche Waffen! Und wer druckt das ganze Geld, mit dem die am meisten verschuldeten Staaten dieser Erde noch mehr Waffen produzieren und noch mehr Kriege fabrizieren? Es sind die USA, Eure Schutzkultur! Anstatt dass Ihr Euch um die wahren Probleme des Landes kümmert, anstelle des wahren Einsatzes für Gerechtigkeit, anstelle des Protestes gegen eine Weltwirtschaftsordnung, bei dem die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden, verprügelt ihr jetzt Muslime, verbal und mit Fäusten. Ihr seid der Abschaum einer jeden Gesellschaft und Garant für die Existenz und Fortbestand der Verbrechersysteme in dieser Welt.

Doch es gibt eine Befreiungstheologie, die von den Mächtigen noch mehr gefürchtet wird als alles andere. Diese Befreiungstheologie können selbst die glauben, die nicht an Gott glauben: Fürchtet Euch nicht! Jesu Wort ist ein jüdisches Wort, Jesu Wort ist ein christliches Wort und Jesu Wort ist ein muslimisches Wort. Es ist ein Wort für jeden aufrichtigen Menschen, der ein Minimum seiner Menschlichkeit bewahrt hat, selbst wenn er nicht an Gott glaubt. Es ist ein Wort, das vor Euren Worten und Fäusten genau so wenig Angst hat wie vor den unvorstellbaren Verbrechen des verbrecherischen Weltsystems. Dieses so wertvolle und befreiende Wort Jesu, haben bedauerlicherweise die Christen im Westen größtenteils vergessen. Es sind die Muslime in diesem Land, die dieses Wort noch leben lassen. Daher werdet Ihr und Euresgleichen gegen die Muslime gejagt! Wenn ihr aber eines Tages aus Eurem Tiefschlaf aufwachen würdet um zu erkennen, dass wir allesamt Hand in Hand gegen jede Form von Verbrechen vorgehen müssen, gegen die großen Verbrechen des Finanzsystems wie die vergleichsweise kleinen Verbrechen von alkoholisierten Irregeleiteten, dann werden wir uns von beidem befreien können.

Denkt einmal darüber nach, wem ihr wirklich dient mit Euren Aktionen! Ich weiß, es ist extrem viel verlangt von Euch, dass Ihr einmal nachdenkt, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass der Restfunken Menschlichkeit in Eurem Herzen Euch vielleicht doch eines Tages aufwecken kann. Die Welt wird seit Jahren Schritt für Schritt in einen fürchterlichen Weltkrieg geführt, ein Weltkrieg, der das untergehende Finanzsystem retten und Euch vernichten soll. Hört auf an Eurer eigenen Vernichtung zu arbeiten, indem ihr andere jagt. Versucht zu verstehen, dass wir sowohl in Deutschland als auch in der gesamten Welt hinreichend Ressourcen haben, dass alle Menschen in Frieden und Wohlstand miteinander leben können. Doch es gibt Nimmersatte, die das zu verhindern suchen. Sie beherrschen die Welt, die beherrschen die Ressourcen, sie beherrschen Euer Trinkwasser, Euren Strom, Eure Nahrung und Euer Land. Sie beherrschen inzwischen sogar Eure Gedanken. Befreit Euch davon indem ihr aufhört Angst zu haben. Habt keine Angst vor dem Muslim, keine Angst vor dem Mitmenschen anderer Hautfarbe, keine Angst vor einem Miteinander in Frieden und Gerechtigkeit in Deutschland und in der Welt. Dann wird es nächstes Neujahr solche Ereignisse nicht wieder geben. Wir stehen am Anfang eines Jahres mit enorm großen Ereignissen, von deren Tragweite Ihr noch nicht einmal träumen könnt. Ist es da zu viel verlangt, wenn ich Euch abschließend darum bitte, Euer Pöbeldasein abzulegen und gegen das Kleid der Menschlichkeit einzutauchen? Wenn Ihr wirklich das Abendland schützen wollt – vor was auch immer – dann haltet den Wert des Abendlandes hoch, der es wert ist hochgehalten zu werden, und das ist Nächstenliebe. Ohne Nächstenliebe werden Ihr alles verlieren, selbst wenn es hier keinen einzigen Muslim mehr geben sollte. Doch mit Nächstenliebe könnt Ihr nicht nur Deutschland, sondern die ganze Welt retten, aber vor allem Euch selbst.