DKP
0

Einleitung

Der vorliegende KKK-Band hat einen kurzen geschichtlichen Abriß der Ausarbeitung der politischen Ökonomie als Wissenschaft der Arbeiterklasse durch Karl Marx und Friedrich Engels und ihrer Weiterentwicklung durch W. I. Lenin sowie die Darstellung des Gegenstands und der Methode der marxistisch-leninistischen politischen Ökonomie zum Inhalt. Der kurze Abriß der Entstehung und Entwicklung der Geschichte der marxistisch-leninistischen politischen Ökonomie soll dem Studierenden helfen, die politische Ökonomie als Wissenschaft zu studieren und zu verstehen, daß sie von Beginn ihrer Ausarbeitung an bis heute und auch in Zukunft dem weltumgestaltenden Kampf der Arbeiterklasse dient. Sie entstand in der Auseinandersetzung mit falschen und der Arbeiterklasse feindlichen Auffassungen, entwickelte sich und wird auch heute mit der Entwicklung der Gesellschaft und im Kampf gegen feindliche Auffassungen weiterentwickelt.

Die einleitende Funktion dieses Band erforderte, sowohl im kurzen geschichtlichen Abriß als auch bei der Darstellung des Gegenstands und der Methode der marxistisch-leninistischen politischen Ökonomie viele Begriffe und Kategorien zu berühren und zu behandeln, die erst in den folgenden Bänden ausführlich erläutert werden. Sie sollten also zunächst zur Kenntnis genommen und sozusagen im Denken aufgespeichert werden. Die Bekanntschaft mit ihnen und vor allem der Zusammenhang mit historischen und gesellschaftlichen Vorgängen, in dem sie in diesem Heft erläutert werden, erleichtert gewiß auch das Verständnis.

In diesem Zusammenhang sei auf ein Problem hingewiesen. Der Titel dieses Bandes lautet: „Gegenstand und Methode der marxistisch-leninistischen politischen Ökonomie“. Die gesamte KKK-Reihe beschäftigt sich aber ausschließlich mit der politischen Ökonomie des Kapitalismus. Daraus ergab sich, daß zwar versucht werden mußte, die allgemeinen Grundlagen und Grundzüge des Gegenstands und der Methode der marxistisch-leninistischen politischen Ökonomie, die allen Produktionsweisen eigen sind, das heißt die politische Ökonomie „im weitesten Sinne“, darzulegen, die speziellen Grundlagen und Grundzüge aber der politischen Ökonomie des Kapitalismus zu entnehmen. Das schien zweckmäßig, weil damit unmittelbar auf die Thematik der KKK-Reihe und damit des speziellen Studiums der kapitalistischen Produktionsweise hingelenkt werden konnte.

Der dialektische Materialismus wurde nicht umfassend behandelt, sondern nur als Methode der Erkenntnis der Gesetzmäßigkeiten der politischen Ökonomie, da hierfür in absehbarer Zeit andere Reihen zur Verfügung stehen werden. Gleiches gilt für den wissenschaftlichen Kommunismus.

Abschließend sei bemerkt, daß das Studium des Gegenstandes der marxistisch-leninistischen politischen Ökonomie von grundlegender Bedeutung ist und das Studium dieser Wissenschaft sowie das Verständnis ihrer Rolle für den Kampf der Arbeiterklasse um die Beseitigung der kapitalistischen Ausbeutergesellschaft und für den Aufbau des Kommunismus, dessen erste Phase der Sozialismus ist und der frei ist von jeglicher Ausbeutung und Unterdrückung, wesentlich fördert und erleichtert.