Nachrichten
0

In Griechenland streiken die Seeleute und Eisenbahner, besetzen Bauern Autobahnen, protestieren Anwälte und andere Freiberufliche gegen die neue Rentenkürzung durch die SYRIZA-ANEL-Regierung. Für den 4. Februar ist ein landesweiter Generalstreik ausgerufen. Die treibende Kraft des Kampfes gegen immer weitergehende Verschlechterungen der Lebensbedingungen ist bei den Arbeitern und Angestellten PAME. Sie ist Teil des von der KP Griechenlands angestrebten Volksbündnisses, in dem sich Massenorganisationen der Arbeiter und Bauern, Jugend und Frauen, städtisches Kleinbürgertum und Intellektuelle zusammenschließen für grundlegende gesellschaftliche Veränderungen als wirklichem Ausweg aus der Misere.

Die DKP ist solidarisch mit der griechischen Arbeiter- und Volksbewegung. Im Rahmen ihrer bescheidenen Möglichkeiten unterstützt sie den Kampf der griechischen Kolleginnen und Kollegen. So hat sie acht Veranstaltungen organisiert, auf denen ein griechischer Kollege über die Lage in seinem Land informieren konnte.

In einem Brief an die DKP bedankt sich PAME für die Solidarität. Hier der Wortlaut. Die Übersetzung ins Deutsche besorgte news.dkp.de.

 

Athens, January 20, 2016

Liebe Genossen der DKP,

warme Grüße von eueren Genossen der PAME. Wir möchten euch darüber informieren, dass Genosse Dimos Koubouris nach seinem Besuch bei euch wohlbehalten nach Griechenland zurückgekehrt ist und uns seine Eindrücke von euerer Gastfreundschaft, euerer Arbeit und Unterstützung bei seinem Besuch übermittelt hat. Vonseiten des Exekutivsekretariats der PAME möchten wir allen Genossen der DKP, die unsere Delegation willkommen geheißen und unterstützt hat, die Solidarität und Freundschaft der klassenorientierten griechischen Gewerkschaftsbewegung übermitteln.

Während unsere Kräfte den nächsten nationalen Generalstreik am 4. Februar vorbereiten, ist moralische und finanzielle Unterstützung für die klassenorientierte Bewegung in Griechenland von großem Wert. Darüber hinaus hat uns das Interesse unserer deutschen Genossen an diesen Meetings und die erwiesene Solidarität gezeigt, dass es unsere Pflicht ist, mehr für den Gegenangriff der Arbeiterklasse gegen die Offensive des Kapitals  zu tun. Wir glauben, dass dieser Besuch eine Gelegenheit für beide Seiten ist, uns näher zu kommen und Informationen, Erfahrungen und Ansichten auszutauschen. Diese Veranstaltungsreihe zeigte die Notwendigkeit solcher Initiativen zu vervielfachen und zu verstärken, weil sie ein bedeutender Faktor bei der Stärkung der Solidarität und Freundschaft zwischen den Arbeiterklassen unserer Länder und Europas im allgemeinen sind. Wir sind überzeugt, dass Initiativen wie die der DKP ein Beispiel für den Internationalismus und die Solidarität aller Arbeiter Europas sind, besonders heute, da wir uns alle großen Herausforderungen und Schwierigkeiten im tagtäglichen Klassenkampf gegenübersehen.

Liebe Genossen,

wir bedanken uns noch einmal für euere Initiative. Wir kämpfen weiter gegen Imperialismus, gegen Kapitalismus, gegen die  imperialistische EU, ihre Regierungen und die politischen Kräfte im Dienst des Kapitals. Wir setzen den Kampf für die Beendigung der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen fort und verstärken ihn.

Kameradschaftliche Grüße
PAME – All Workers Militant Front The Executive Secretariat