Nachrichten
0

DKP Reinheim kandidiert wieder bei Kommunalwahhl am 6. März 2016

„Wir treten mit mehr Kandidatinnen und Kandidaten als bei der letzten Kommunalwahl für die Wahl am 6. März 2016 an“,führte Arno Grieger DKP- Fraktionsvorsitzender aus. Er wurde wiederum zum Spitzenkandidaten für die Liste gewählt. Mit 25 Kandidatinnen und Kandidaten werden aus den unterschiedlichsten Bevölkerungsgruppen und Bereichen Vertreterinnen und Vertreter auf der Liste wiederzufinden sein.

Mit „einer bunten Mischung“ aus erfahrenen und neuen Mitstreitern ist die Liste zusammengesetzt. Alle, die bisher im Parlament, im Ortsbeirat und im Magistrat waren, werden wieder kandidieren.

Aktuell sind dies Arno Grieger, Walter Eckert, Marikka Tesar, Friedrich Kammer, Manfred Büdinger und Renate Grieger.

Darüber hinaus wird Helga Reisberg, die allen bekannt ist durch ihre jahrelange Arbeit mit und für die Asylbewerber, auf der Liste erscheinen. Sie meinte, dass sie nie gedacht habe, dass die Arbeit mit Flüchtlingen solche Ausmaße erreicht, wie das im Jahr 2015 geschehen ist.

Walter Eckert, der jetzt ein halbes Jahr Ueberauer Ortsvorsteher ist, garantiert für eine offene, bürgernahe Politik. Gezeigt hat er das nicht zuletzt für seinen mutigen Einsatz bei einer Informationsveranstaltung zur Windkraft in Ueberau. „Die Menschen müssen die Möglichkeit der Information haben, dafür garantiere ich. Erst dadurch ist man in der Lage sich eine eigene Meinung zu bilden“. Dafür setze ich mich weiter ein.

Neu werden kandidieren Karl-Heinrich Boller, Kriss Sofia und Ulrich Verthein.

Die weiteren Kandidaten sind Manfred Büdinger, Siegfried Lippert, Jürgen Kalb, Hermann Poth, Werner Kalb, Tobias Büdinger, Günter Wörtge, Harald Guth, Peter Lang, Fritz Wörtge, Dieter Zink, Brigitte Lang, Mario Lippert, Dietmar Bauer und Horst Büdinger, der als Ältester die Liste abschließt.

Für den Ortsbeirat in Reinheim kandidieren: Marikka Tesar, Karl-Heinrich Boller, Helga Reisberg und Friedrich Kammer.

Der Ortsbeirat in Ueberau hat folgende Kandidaten: Walter Eckert, Timo Wörtge, Manfred Büdinger, Hermann Poth und Günter Wörtge.

Bei allem Optimismus, mit dem die DKP in die bevorstehende Kommunalwahl geht, schlug Arno Grieger auch nachdenkliche Töne an.

„Diese Kommunalwahl findet nach einer Bürgermeisterwahl in Reinheim statt, die zu einer starken Polarisierung geführt hat. Mit dem Auftreten einer weiteren Partei kann es an der ein oder anderen Stelle für die DKP enger werden. Wenn wir unsere vier Stadtverordneten und den Ortsbeirat Reinheim sowie die zwei Ortsbeiräte in Ueberau halten können, wäre das ein großer Erfolg.

Weiter führte er aus: „Die DKP in Reinheim betreibt seit über vier Jahrzehnten eine berechenbare, stets an der Sache orientierte Politik. Dies tun wir innerhalb und außerhalb des Parlaments. Wir sind und bleiben kritisch, unabhängig von irgendwelchem Postengeschacher.

Wir sind Ideengeber in Reinheim und hoffen, dass die Wählerinnen und Wähler dies wissen.“

Renate Grieger

DKP Rheinheim