Nachrichten
0

Die der kommunistischen Partei nahestehenden Menschen in Griechenland üben umfangreiche Solidarität mit den Flüchtenden. Die klassenkämpferische Gewerkschaftsbewegung PAME würdigt diesen praktischen Internationalismus und ruft dazu auf , die Hilfe zu verstärken. Hier die (geringfügig gekürzte und von news.dkp.de übersetzte) PAME-Erklärung:

Das Exekutivsekretariat der PAME möchte jeder Gewerkschaft danken, jeder Massenorganisation in ganzz Griechnland, von Chania, Zakynthos, Larissa, Athens bis Thessaloniki etc., den regionalen Arbeiterzentren, den Rentervereinigungen, den Selbständigen, Bauern, den Frauen- und Studentenorganisationen, den Arbeitern und Arbeitslosen in unserm Land und allen,  die als Einzelne bis heute zur Sammlung für die materielle Hilfe (Essen, Wasser, Babysachen etc.) für die  Flüchtlinge beigetragen haben. …

Wir appellieren jetzt an jedes Volkskomitee, jede Massenorganisation, jeden der sich für human hält, die Sammlung materieller Hilfe für die Flüchtlinge zu organisieren und sich für deren Auslieferung mit PAME in Verbindung zu setzen. Alle Mittel, die bei PAME eingehen, werden an alle Plätze ausgeliefert, an denen Flüchtlinge konzentriert sind (Piraeus, Elliniko, Volos, Idomeni etc.).

Athen, 18. März 2016