Nachrichten
0

Chinesischer Außenminister: China für Resolutionen gegen Nordkorea

08.03.2016

Der chinesische Außenminister Wang Yi sagte am Dienstag, dass China Verantwortung übernehmen und Fähigkeit beweisen wird, die Resolutionen des UN-Sicherheitsrats gegen die Demokratische Volksrepublik Korea (Nordkorea) aufgrund seines Atomprogramms umzusetzen.

Chinesischer Außenminister Wang Yi bei der Pressekonferenz

Wie der chinesische Außenminister am Rande der jährlichen Tagung der chinesischen Gesetzgebung bei einer Pressekonferenz sagte, werde China als ständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrats alles in seiner Macht stehende geben, um die Resolution 2270 gegen Nordkorea umzusetzen. Mit einer objektiven und unparteiischen Haltung werde China die notwendige Bewertung, Ermittlung und Überwachung ausführen. „Aus der Sicht Chinas muss die Resolution 2270 in ihrer Gesamtheit implementiert werden. Sanktionen sind nur das notwendige Mittel, dass die Stabilität aufrechterhalten bleibt, ist die dringlichste Priorität. Nur durch Verhandlungen kann eine grundlegende Lösung gefunden werden“, so Wang.

Als größter Nachbar der koreanischen Halbinsel werde China nicht einfach der Destabilisierung der Sicherheit zusehen und unberechtigten Schaden an seinen eigenen Sicherheitsinteressen hinnehmen, sagte der Außenminister. In Verhandlungsfragen hat China vorgeschlagen, parallel die Entnuklearisierung der Halbinsel zu verfolgen und das Waffenstillstandsabkommen durch einen Friedensvertrag zu ersetzen. „Wir sind offen für jegliche Initiativen, die dabei helfen, die Atomwaffenangelegenheiten der koreanischen Halbinsel wieder auf den Verhandlungstisch zu bringen“, sagte Wang Yi abschließend.

Quelle: german.china.org

 

Säbelrasseln: Südkorea und USA führen größte Militärübung aller Zeiten durch

08.03.2016
Südkorea und die Vereinigten Staaten begannen am Montag mit der größten Militärübung aller Zeiten, hieß es in einer Medienmitteilung des gemeinsamen Militärkommandos. Einige Wochen zuvor hatte Nordkorea eine Atombombe getestet und eine Langstreckenrakete gestartet.

Säbelrasseln: Südkorea und USA führen größte Militärübung aller Zeiten durch

Südkorea und die Vereinigten Staaten begannen am Montag mit der größten Militärübung aller Zeiten

Zwei Manöver mit den Codenamen Key Resolve und Foal Eagle werden voraussichtlich Ende des kommenden Monats stattfinden. Bei „Key Resolve“ handelt es sich um eine Übung im Kommandoposten, die auf einer Computersimulation basiert. Sie wird am 18. März durchgeführt. Das Feldtraining “Foal Eagle” wird bis zum 30. April andauern.

Die USA werden für die Übung rund 17.000 Soldaten mobilisieren. Dies ist mehr als das Doppelte vergangener Jahre. Zudem sollen auch eine Flugbrigade und eine Marinebrigade zum Einsatz kommen. Das südkoreanische Militär steuert 300.000 Soldaten bei, was das 1,5-Fache von vorangegangenen Drills ist.

Das UN-Kommando (die vereinte Kommando-Struktur der multinationalen Kräfte, die Südkorea während und nach dem Koreakrieg unterstützten) hat die koreanische Volksarmee und die nordkoreanische Führung im Grenzdorf Panmunjom über die Daten der Übung und über ihre nicht-proaktive Natur informiert.

Die größte Militärübung, die jemals auf der koreanischen Halbinsel durchgeführt wurde, ist eine Reaktion auf die nordkoreanische Behauptung, am 6. Januar erstmals erfolgreich eine Wasserstoffbombe gezündet zu haben. Rund einen Monat später startete Nordkorea eine Langstreckenrakete, was Außenstehende als einen verschleierten Test ballistischer Raketen betrachten.

Bei der kaum zu übersehenden Warnung in Richtung Pjöngjang werden die US-Streitkräfte ihre Feuerkraft zeigen. Dabei kommen verschiedene strategische Einheiten zum Einsatz wie etwa der atomgetriebene Flugzeugträger John C. Stennis und die damit verbundene Flotte, ein Atom-U-Boot sowie Lufttanker, um Kampfjets zu füllen. Ebenfalls erwogen wird, einen B-2 Tarnkappenbomber bereitzustellen.

Das gemeinsame Militärkommando erklärte, dass die USS John C. Stennis am 13. März einschließlich mehrerer Begleitschiffe der südkoreanischen Hafenstadt Busan einen Routinebesuch abhalten wird.

Säbelrasseln: Südkorea und USA führen größte Militärübung aller Zeiten durch

Koreanische Bürger protestieren vor der US-Botschaft in Seoul gegen die geplante Militärübung. Foto vom 7. März 2016. (Xinhua/Yao Qilin)

Quelle: german.china.org