Nachrichten
0

Am Vorabend des Siegestags über den Faschismus wurde das Haus des KPU-Vorsitzenden Petro Symonenko gewaltsam durchsucht

Am heutigen 8. Mai, dem Vorabend des Siegestags, tauchten die Kettenhunde der Machtstrukturen des oligarchischen Nazi-Regimes (noch ist unklar, ob es sich um den Geheimdienst, Staatsanwaltschaft oder Polizei handelte) mit einem Durchsuchungsbefehl gegen den Vorsitzenden der Kommunistischen Partei der Ukraine, Petro Symonenko, auf. Ohne auf einen Richter zu warten, brachen sie die Tore auf.
Die KPU erklärt, dass Nazismus und Faschismus in der Ukraine eine Staatsideologie geworden sind. Naziokollaborateure werden zu Helden erklärt, zu Ehren von SS-Einheiten werden Feierlichkeiten abgehalten und Erinnerungsmedaillen und Briefmarken herausgegeben. Aber Kommunisten werden verfolgt und attackiert.
Die KP der Ukraine bittet um Solidarität!

Quelle: Communist Party of Ukraine, Central Committee, Department for the International Relations

UZ-Pressefest 2018

UZ-Pressefest 2018

Mitglied werden

Mitglied werden

Nächste Termine

Alle DKP-Infos auf einem Blick

Alle DKP-Infos auf einem Blick

Neueste Beiträge